Notwendige Renovierungsarbeiten im Bereich Kirche

Beim Ortstermin am 24. Februar 2012 stellte die Bauberatung des Oberkirchenrats  zusammen mit dem Bauausschuss des Kirchengemeinderats umfangreiche Maßnahmen zur Renovierung des Kirchenbereichs fest. Der in unserer Gemeinde beauftragte Architekt Mattke hat danach diese anstehenden Maßnahmen in drei Bauabschnitte eingeteilt.

Bauabschnitt I            Eingangsbereich Kirche 
                                     - dieser Teil ist abgearbeitet und erledigt
                                     - siehe untenstehenden Bericht Sanierung!.

Bauabschnitt II          Innenrenovierung der Kirche
                                      (Beleuchtung, Elektroanlage, Heizung .....)
       vorgezogen          Beleuchtung

Bauabschnitt III         Dachdeckungen von Kirche und Turm
                                      Betonglasfenster .....

Die Bauabschnitte II und III stehen so schnell als möglich zur Renovierung an.

Sanierung des Eingangsbereichs der Friedenskirche

 

 

Der Eingangsbereich der Friedenskirche und der Wandelgang, der die Friedenskirche mit dem Kirchturm und dem Pfarrhaus verbindet, wurden nach fast 50 Jahren in einem Bauabschnitt I renoviert. Die Kosten blieben unter den geschätzten Kosten von 105.000 €.

Weitere Informationen zur Sanierung des ersten Bauabschnitts
bitte hier klicken.

Erneuerung der Kirchen-Innenbeleuchtung im März 2017

Die im Erbauungsjahr 1964 eingebauten Beleuchtungskörper samt ihren Zuleitungen und Aufhängungen waren "in die Jahre  gekommen". Die Kabel entsprachen nicht mehr den heutigen Anforderungen, die Glasschalen waren nicht mehr zu ersetzen und die 100-Watt Lampen gibt es nicht mehr. Die Lichtausbeute der alten Lampen war zu gering und die Lichtstärke in Kopfhöhe betrug nur ca. 50 Lux.
Vorgeschrieben sind im Kirchenraum in Kopfhöhe 150 Lux (Lichtstrom/m²).
Jetzt hieß es: Entwickeln eines neuen Beleuchtungskonzeptes.
Der Bauausschuss prüfte zusammen mit dem Oberkirchenrat und dem Architekten Wilhelm Mattke verschiedene Angebote und entschied sich für eine moderne LED-Lampen-Beleuchtung. Sie ist in der Lichtausbeute wesentlich effizienter, als die Lichtausbeute der alten 100-Watt Lampen, dimmbar und im Verbrauch billiger. Diese Beleuchtung entspricht jetzt den neuesten elektrischen Anforderungen und ergibt für den Besucher ein angenehmes, helles Licht.
In Kopfhöhe werden jetzt ungedimmt mehr als 200 Lux erreicht.
Diese Sanierung der Kircheninnenbeleuchtung gehört zur Sanierung im Bauabschnitt II. Sie wurde wegen der Dringlichkeit als Teilprojekt vorgezogen und im März 2017 erfolgreich abgeschlossen.
Die Kosten beliefen sich nach Abschluss aller Arbeiten auf ca. 14. 200.- Euro.

Allen Spendern ein herzliches Dankeschön!