Gemeindepraktikum 2013

Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand,
deine Kirchengemeinde freut sich, dass du dich konfirmieren lassen willst. Sie möchte dich kennen lernen und sie will von dir entdeckt und erlebt werden. Dem dient das Gemeindepraktikum.

So funktionierts:

Du wählst selbst aus, was dich interessiert und nimmst Kontakt mit den Verantwortlichen auf.
Erwartet wird die Teilnahme an mindestens 2 Veranstaltungen.
Beim Mitwirken darfst du ganz viel fragen. Anregungen dazu  findest du unten. Im Anschluss an dein Praktikum schreibst du einen kleinen Bericht (ca. 1 A4-Seite), den du im Pfarrbüro abgibst oder schickst an susanne.jasch@elkw.de.

Praktikum bei einem Mitarbeiter

Das könntest du fragen, wenn du eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter kennengelernt hast….
Am Wichtigsten sind deine eigenen Fragen. Die folgenden Fragen und Impulse sind Anregungen zum Beobachten. Du musst nicht alles fragen und du kannst beliebig davon abweichen.

1.     Der äußere Rahmen

  • Name des Mitarbeiters /der Mitarbeiterin:
  • Sein/Ihr Tätigkeitsfeld:
  • Seine/Ihre Arbeitszeit:
  • Wo ist er/sie während dieser Zeit?
  • Berufsbezeichnung

2. Was alles zur Tätigkeit gehört

  • Was für Aufgaben gibt es zu tun?
  • Was muss man dazu können? Welche Ausbildung war nötig?
  • Was nimmt die meiste Zeit in Anspruch?
  • Was sind besonders wichtige Aufgaben?
  • Was sind Höhepunkte während des Jahres?
  • Was macht besonders viel Freude?
  • Welche Schwierigkeiten gibt es?
  • Warum macht der/die Mitarbeiter/in diese Tätigkeit?

3.    Das habe ich erlebt

  • Was ich mitgestalten konnte:
  • Was ich erfahren habe:
  • Was mir besonders gut /am besten gefallen hat:
  • Was überraschend für mich war:
  • Was neu für mich war:
  • Was ich schwierig fand:
  • Was mir nicht gefallen hat:

Praktikum in einer Gruppe

Das könntest du fragen, wenn du eine Gruppe besucht hast…
Am Wichtigsten sind deine eigenen Fragen. Die folgenden Fragen und Impulse sind Anregungen zum Beobachten. Du musst nicht alles fragen und du kannst beliebig davon abweichen.

1.    Der äußere Rahmen

  • Name der Gruppe:
  • Das Treffen findet statt (Termin, Ort…)
  • Wer leitet die Gruppe? Wer arbeitet sonst noch mit?
  • Wer besucht das Treffen?
  • Was macht man in der Gruppe?

2.    Das habe ich erlebt:

  • Was war das Programm, Wie lief es ab?
  • Was eindrücklich war:
  • Was unverständlich war:
  • Hat es den Teilnehmenden Spaß gemacht? Warum?

3.    Das habe ich sonst noch erfahren:

  • Wie ist die Gruppe entstanden?
  • Seit wann gibt es sie?
  • Hat sie sich im Laufe der Zeit verändert?
  • Seit wann leitet dein/e Ansprechpartner/in die Gruppe?
  • Warum leitet er/sie die Gruppe?
  • Gab oder gibt es auch Schwierigkeiten?
  • Was ist geplant?